Kinder-Villa-Berg

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Kinder-Villa-Berg Pädagogisches Konzept

Wir geben Ihrem Kind Raum und Zeit für neue Erfahrungen

Eine wichtige Rolle im Tagesablauf Ihres Kindes in der Kinder-Villa-Berg spielt das sogenannte Freispiel, das für uns den gleichen Stellenwert hat wie Angebote und Projekte. Anders als bei Erwachsenen, für die Spielen reinen Erholungswert hat und Zeitvertreib ist, hat das Spiel zentrale Bedeutung für die Lernfähigkeit des Kindes und ist für die kindliche Entwicklung sehr wichtig.

Im Spiel lernt Ihr Kind:

  • Sich mit seiner Lebenswirklichkeit auseinander zu setzen
  • Seine Phantasie wird angeregt
  • Sprache und Denken werden gefördert
  • Soziale Verhaltensweisen werden eingeübt
  • Neue Erfahrungsmuster und deren Konsequenzen werden erprobt
  • Ängste und belastende Erfahrungen werden verarbeitet und bewältigt
  • Wissen und Kenntnisse werden erworben
  • Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen, Lernfreude und Ausdauer werden entwickelt.

Im Freispiel können die Kinder ihr Tun größtenteils selbst bestimmen. Sie wählen ihre Partner, Inhalte, Materialien und Spielorte selbst und bestimmen auch die Zeitdauer ihres Spiels. Wir begleiten ihre Aktivitäten, indem wir Anregungen geben. Je nach Situation ziehen wir uns aus dem Spiel in die Beobachterinnenrolle zurück. Dieser Wechsel zwischen Beobachtung und aktiver Beteiligung ermöglicht uns einen konkreten Einblick in die Bedürfnisse und Lebenswelt der Kinder. Ergebnisse dieser Beobachtung können sich in veränderten Tagesabläufen, umgestalteten Räumen und wechselnden Materialien auswirken. Ebenso sind sie Grundlage der Planung von Angeboten und Projekten.

Aber: Ihr Kind hat auch das Recht auf Langeweile und Nichtstun! Langeweile bedeutet Entspannung, ermöglicht die Kontaktaufnahme mit sich selbst und hilft so, eigene Bedürfnisse besser zu spüren und neue Ideen sprudeln zu lassen.

 

Kinderkunstwerk